Die Lügen gehen weiter…. SPD fordert Senkung der Strompreise

Nichts als Worthülsen in einem Wahlkampf der den Bürger nur unnötig Geld kostet.
http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/bundestagswahl-2013/energiewende-spd-will-versorger-zur-strompreis-senkung-zwingen/8642078.html
Wenn es den Politikern darum gehen würde den Bürgern zu helfen, hätten Sie schon lange damit anfangen können. Wer hat es denn ermöglicht das mit essentiellen Dingen wie Energie und Lebensmitteln an Börsen gehandelt werden kann? Die Gewinne die dort erzielt werden müssen ja irgendwo herkommen. Da aber jede Firma die Mehrkosten weitergibt, landen sie letztendlich beim Verbraucher.
Ich bin weiß Gott kein „Sozialist“! Eher das Gegenteil. Doch mit lebenswichtigen Gütern wie Energie und Lebensmitteln sollte nicht spekuliert werden. Die Versorgung der Bevölkerung mit diesen Dingen sollte auch in den Händen selbiger liegen. Das Firmen Gewinne machen müssen ist klar. Doch sollten diese aus dem Verkauf des Produktes an den Endverbraucher resultieren und nicht aus dem Handeln an einer Börse.
Die breite Masse soll mit Wahlversprechen für dumm verkauft werden. Mehr nicht. Wenn die SPD hier fordert dass die Strompreise gesenkt werden sollen, so wird auf andere Ebene der Preis wieder ausgeglichen. Denn bei unseren Politikern ist eines sicher. Sie machen (Unternehmens-) Lobbypolitik und keine Bürgerpolitik. Was passiert denn wenn eine Partei in einer Wahl unterliegt? Sie tut alles um die Ideen der „Gewinner“ schlecht zu machen. Das Resultat ist, im besten Fall, ein Kompromiss aus dem Schlechtesten beider Seiten. Es wird auf extremste Lobbypolitik betrieben.
http://www.zeit.de/wirtschaft/2013-08/smartstax-eu-monsanto
Wir Bürger müssen somit die Engstirnigkeit der “Hohen Herren und Damen“ ausbaden. Das einzige wo sie sich einig sind ist die Abstimmung über die Erhöhung der Diäten und wenn es darum geht dem Regierungsapparat mehr Befugnisse gegenüber den Bürgern zu genehmigen.
Besserung ist meines Erachtens nur durch eine rigorose Abschaffung der Parteienfinanzierung durch Steuergelder zu erreichen. Die Idee (Unabhängigkeit) hinter der Parteienfinanzierung war ja gut und löblich. Leider hat es nicht funktioniert.
Der Staat mischt sich immer mehr in das Leben der Bürger ein. Das geht vom Lochgraben auf dem eigenen Grundstück über die Wandfarbe des eigenen Hauses hin zum Rauchen in Gaststätten und so weiter. Und dann gibt es noch nicht einmal klare Regelungen. Die Gesetze werden so vage formuliert das Verordnungen und interne Anweisungen dem Sachbearbeiter im Amt eine Auslegung der Gesetze in alle Richtungen ermöglicht.

Anstatt durch Steuergelder bezahlten Wahlkampfs, in dem der vermeintliche Gegner runtergemacht wird, sollten die Errungenschaften der Parteien für den Bürger aufgezählt werden und dann kann man schauen wen man wählen möchte.

Advertisements

2 Gedanken zu “Die Lügen gehen weiter…. SPD fordert Senkung der Strompreise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s