Warum diesmal nicht FDP!

Was mich an den Parteien am meisten stört ist die Tatsache dass sie die vor der Wahl gegebenen Versprechen hinterher mit der Begründung „wir müssen einen Konsens finden!“ verraten. Dies hat zu großen Teilen bei der FDP stattgefunden. Hätten diese sich nach der letzten Bundestagswahl an ihre Versprechen gehalten, wären ehrlich geblieben und hätten die ihnen geliehenen (auch meine) Wählerstimmen nicht für Parteiämter verkauft, würden sie heute stärker als „die Linke“ dastehen. Davon bin ich überzeugt. Die FDP hat meine Wählerstimme vergeudet!

Bei der NRW Wahl werde ich meine Stimme den Piraten leihen. Dies werde ich nicht machen weil mir das Wahlprogramm gefällt sondern weil diese Entscheidungen treffen wollen, die auf Basis der Faktenlage entstehen. Sollten auch die Piraten diesen Weg nach der Wahl „vergessen“, werden sie meine Stimme bei der nächsten Wahl nicht mehr bekommen. Ganz einfach!

Ich bin ein „single issue“ Wähler! Mich interessiert bei einer Wahl lediglich wie die Partei mit dem Waffenrecht umgeht. Hier ist für mich der Indikator ab besten zu messen wie eine Partei mit dem Bürger umgeht. Wie kann ich Vertrauen in eine Gruppe von Menschen haben wenn diese mir nicht mit demselben Vertrauen entgegen kommt? Ich muss der/den regierenden Partei/n vertrauen dass sie mit meinem Land, meinem Geld und meiner Zukunft richtig umgehen. Dies heißt für mich auch unpopuläre Entscheidungen gegen eine vermeintliche Mehrheit zu treffen, wenn diese Mehrheit nicht über das Thema aufgeklärt ist. Natürlich meine ich den legalen Waffenbesitz. Denn die Mehrheit der Bundesbürger hat sich eine Meinung auf Grund der einseitigen Berichterstattung und der populistischen Aussagen von Politikern gebildet. Wenn also eine Partei mir nun sagt dass sie Entscheidungen nach Lage der Fakten treffen möchte, so bekommt sie von mir einen Vertrauensvorschuss. Denn die Aufgabe Derer die unser Land führen ist es dies so zu tun das es den Bürgern gut ergeht. Das kann ich in den letzten Jahren aber nicht verstellen. Es wird eine Politik betrieben die hauptsächlich einer kleinen Gruppe von Menschen in die Hände spielt. Man bedenke nur wer aus den ganzen Krisen ohne wirkliche Blessuren rausgekommen ist und nun weitermacht wie zuvor!

Momentan ist doch so, keine der Parteien macht sich daran unnötige Gesetze und Verordnungen abzuschaffen. Im Gegenteil. Es werden immer mehr und immer undurchsichtigere Gesetze und Verordnungen erlassen. Nennen müsste ich jetzt wohl jedes Gesetz. Oder kennt Jemand eines das klar und übersichtlich ist?

Wir tendieren immer mehr dazu das der Bürger für die Regierung und Verwaltung da ist obwohl es genau anders herum sein sollte.

Und das bin ich leid!

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Warum diesmal nicht FDP!

  1. Well – auch wenn die Piraten noch keinen einheitlichen und vor allem offiziellen Standpunkt in Sachen Waffenrecht haben … die AG Waffenrecht arbeitet daran. http://www.ag-waffenrecht.de

    Schnelle Ergebnisse darf man aber leider nicht erwarten. Wir haben gerade auf dem Landesparteitag in Bayern eine Schlappe erlitten und zwar weil zu viele Neu-Piraten (meist Fahnenflüchtige anderer Parteien) ihre autoritären Überzeugungen noch nicht überwunden und das Piratenprogamm noch nicht begriffen haben. Demokratie ist halt ein zähes Geschäft.

    Entsprechende Rants und Kommentare laufen schon: http://lawgunsandfreedom.wordpress.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s